Bildungspolitik

Veröffentlicht am 21.11.2014 in Pressemitteilungen

v.l.n.r. Manfred Schwanzer Gerhard Kleinböck, Rita Haller - Haid u. Klaus Eisenhardt

Zu einer Gesprächsrunde über den aktuellen Stand der grün-roten Bildungsreform hatten der SPD-Ortsverein Oberndorf mit seinem Vorsitzenden Manfred Schwanzer und der SPD-Kreisvorstand Rottweil und sein Vorsitzender Klaus Eisenhardt ins Bonhoefferhaus eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die beiden Landtagsabgeordneten der SPD-Fraktion, Rita Haller-Haid und Gerhard Kleinböck, waren der Einladung gefolgt und standen den Vertretern der Kommunen, Schulen und Kindergärten sowie den Eltern und Bürgern Rede und Antwort.

 

 

Kleinböck zeigte auf, was die grün-rote Landesregierung bisher auf den Weg gebracht hat und stellte sich zusammen mit Rita Haller-Haid den Fragen des Publikums. Hier war die Ganztagsschule ein großes Thema. Hierfür sei es schwierig, geeignetes Personal zu finden, war der einstimmige Tenor, zumal, wie ursprünglich angestrebt, die Vereine tagsüber nicht in der Lage seien hier einzusteigen. Kleinböck räumte ein, dass es hier noch großen Entwicklungsbedarf gebe.

 

Von verschiedenen Schulen und Elternvertretern wurden die Krankheitsvertretungen als großes Problem dargestellt. AGs seien in den Grundschulen eh nicht mehr möglich und auch die Soll-Stunden würden kaum mehr erfüllt. Offensichtlich würden die Vertretungen bei den verschiedenen Regierungspräsidien unterschiedlich gehandhabt. Kleinböck sprach von Strukturen, die noch aus dem Kaiserreich stammen würden, hier müsse man Hierarchien abschaffen.

Den beiden Bürgermeistern Hermann Acker und Markus Huber aus Dornhan lag vor allem die Gemeinschaftsschule am Herzen. Acker monierte, dass es wohl nicht sein könne, dass das pädagogische Personal an den Schulen über das Wohl der Kommunen entscheide. Wenn Regierung und Gemeinderat eine Gemeinschaftsschule beschlossen hätten, müsse diese demokratische Entscheidung auch durchgeführt werden.

Kleinböck meinte, dass man auf die Entscheidungen der Lehrerschaft wohl zu wenig Einfluss habe.

Viele Fragen wurden an diesem Abend noch aufgeworfen, die nicht immer zufriedenstellend beantwortet werden konnten.

Die beiden Politiker versprachen jedoch an diesem Abend, die Themen mit nach Stuttgart zu nehmen.

 

Schwabo 20.11.2014 " Entscheiden Pädagogen über Gemeindewohl? "

 
 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

19.12.2018, 19:00 Uhr - 00:00 Uhr Kreisvorstandssitzung mit Weihnachtsessen

Alle Termine

Besucher

Besucher:170729
Heute:16
Online:1

Wetter-Online

Facebook SPD Oberndorf

Facebookseite von der SPD Oberndorf