Schramberg - Zeit erleben im Schwarzwald

Veröffentlicht am 28.01.2023 in Gemeinderatsfraktion

Tanja Witkowski

Die SPD/Buntspecht Fraktionsgemeinschaft beantragt, dass künftig der Slogan „Schramberg - Zeit erleben im Schwarzwald“ für das Stadtmarketing genutzt und verwendet wird. Unsere Fraktionsvorsitzende Tanja Witkowski hat einen Antrag erarbeitet, den wir hier vorstellen:

Antrag der SPD/Buntspecht Fraktionsgemeinschaft

Die SPD/Buntspecht Fraktionsgemeinschaft beantragt, dass die Stadt Schramberg künftig im Rahmen eines  konsequenten und zielgerichteten Stadtmarketings den Slogan

„Schramberg - Zeit erleben im Schwarzwald“

zu Werbezwecken nutzt.

Zur Umsetzung haben wir unsere Konzeptideen auf den folgenden Seiten zusammen-gestellt. Sie sollen als Arbeitspapier dienen und Impulse sein.

1. Ausgangslage

Immer wieder gab und gibt es in Schramberg Bestrebungen, ein konsequenteres Stadtmarketing zu betreiben. Der Prozess geriet aber immer wieder ins Stocken, weil keine thematische Einigung erzielt werden konnte. Im Endeffekt blieb man deshalb erst einmal beim Slogan „Schwarzwaldqualität erleben“.

Allerdings gibt es zwischenzeitlich ein großes Sammelsurium an Symbolen, Zeichnungen und Slogans, die allesamt irgendwie für Schramberg werben. Es gibt das „amazonähnliche“ Stadtlogo in diversen Farben, die Koop mit dem Kinzigtalverbund und dem Bollenhut, es gibt den Slogan „Wir machen Schramberg“ vom HGV und die Stadtsilhouette mit Gebäuden aus dem Stadtgebiet- und bei der Fahrt aus Richtung Sulgen ins Tal erstrahlt immer noch die gemalte Funkuhr auf dem HAU-Gelände mit dem Spruch „Von Schramberg in die ganze Welt“. Es fehlt aber aus unserer Sicht nach wie vor ein verbindendes und konsequentes Stadtmarketing, welches möglichst vielseitige Teile von Schramberg beinhaltet.

Die zahlreichen Diskussionen um die Villa Junghans und die damit verbundenen Gespräche mit etlichen Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Äußerungen von Schrambergern, wie „Wo will Schramberg eigentlich hin?“ und „Welche Vision gibt es für Schramberg“ haben uns dazu bewegt, uns als Fraktion mit konkreten Vorschlägen zu einem strategischen Stadtmarketing einzubringen. Wir fanden es ganz passend, diese Ideen im Jahr 2023 einfließen zu lassen, wenn der 200. Geburtstag von Erhard Junghans gefeiert wird und wir uns in diesem Jahr viele Gedanken zum Thema „Zeit“ machen.

2. Idee

Vorab- wir wollen keinen neuen Stadtmarketingprozess initiieren, da dieser kostenintensiv und ggf. wenig gewinnbringend ist. Anstatt dessen greifen wir in unserer Konzeptidee vieles auf, was schon vorhanden ist und fügen mit dem Begriff „Zeit“ ein neues Element konsequent hinzu. Wir wollen mit möglichst vielen, schon vorhandenen Bordmitteln und den bereits vorhandenen Einzelbausteinen arbeiten, indem wir bestimmte, schon gelegte Spuren zielgerichteter, bewusster und konsequenter verfolgen.

Unser Vorschlag sieht vor, mit drei Schlüsselbegriffen zu arbeiten. Diese ziehen sich durch alle Stadtteile und durch möglichst viele Lebensbereiche in der Stadt und werden auf vielfältige Art immer wieder sichtbar in der Umsetzung.

3. Schlüsselbegriffe

a) „ZEIT“ b) „ERLEBEN“ c) im „SCHWARZWALD“

Mit diesen drei Begriffen erfassen wir einerseits den bestehenden Slogan „Schwarzwaldqualität erleben“ und ergänzen andererseits um die zeitliche Dimension. Diese spielt für die Schrambergerinnen und Schramberger eine zentrale Rolle in der Wahrnehmung. Der Begriff „Zeit“ lässt sich aus unserer Sicht auch besonders gut und konsequent bespielen und eignet sich sehr gut für ein strategisches und konsequentes Stadtmarketing.

Es ist nicht nur ein Begriff, der im Jubiläumsjahr gespielt werden soll, sondern darüber hinaus. Mittelfristig könnte man überlegen, wie man diese drei Begriffe auch in ein Logo einarbeitet. Dies könnte zum Beispiel eine Stadtsilhouette mit einem Menschen in Bewegung und einem Bollenhut-Rucksack sein. Im „Z“ vom Wort „Zeit“ könnte man eine Uhr grafisch symbolisieren. Da wir keine Grafiker sind, haben wir auf eine entsprechende Zeichnung verzichtet. Das Logo ist aus unserer Sicht jetzt auch erst mal nicht entscheidend. Uns geht es darum, den Slogan in der Praxis zu leben und an so vielen Stellen wie möglich auszuprobieren und umzusetzen.

4. Umsetzungsbeispiele zum Thema „Schramberg- Zeit erleben im Schwarzwald“

Schramberg hat zusammen mit seinen Stadtteilen einen langen historischen „roten Faden“. Nicht jede Stadt hat so viele Epochen vorzuweisen, wie wir in Schramberg. Es gibt in der Raumschaft Hinweise auf Keltensiedlungen, eindeutig belegt ist die Zeit der Römer mit unserem Kastell im Stadtteil Waldmössingen. In Tennenbronn können wir etwas über die Besiedlungsgeschichte im 11/12. Jahrhundert im Schwarzwald erfahren. In der Talstadt erleben wir mit der Hohenschramberg „Mittelalter pur“. In Heiligenbronn haben wir Klostergeschichte par Excellence, auch in Schönbronn können wir mit der kleinen Kirche etwas in die Kirchengeschichte eintauchen. Schließlich haben wir unsere Familie Junghans mit einer eindrucksvollen Industriegeschichte und über das 20. und 21. Jahrhundert eine beeindruckende, zukunftsorientierte Industrie. Aus all den Einzelfragmenten sollten wir ein Gesamtgefüge machen.
Wenn es uns gelingt, den roten Faden über „Zeit erleben im Schwarzwald“ zu spielen, haben wir gute Chancen auf bessere Wahrnehmung von außen und innen.

In aller Kürze wollen wir mögliche „Rote Faden – Linien“ aufzeigen. Der erst Pfad- „Historische Zeiten in Schramberg erleben“ stellen wir etwas ausführlicher dar. Die anderen „Rote Faden-Linien“ sind nur kurz skizziert.

1. Zeit erleben im Schwarzwald -Historische Zeiten in Schramberg erleben:

In Waldmössingen könnte es regelmäßige eine römische Nacht geben, in der das Kastell und die Kastellhalle ins Zentrum rücken. Dort könnten passende Veranstaltungen für Kinder (leben wie im alten Rom, römische Ausgrabungen, Schatzsuchen etc stattfinden. Für die Erwachsenen gibt es historische Führungen usw.

In Tennenbronn könnte man das Thema „Leben im Schwarzwald“ verstärkt aufgreifen und die Landwirtschaft in Form von einem Bauernmarkt bespielen. Die Mühlenführungen und die Heimathausveranstaltungen würden gut in das Konzept passen.

In der Talstadt könnte man das „Mittelalter“ verstärkt aufleben lassen. Der von uns beantragte Mittelaltermarkt könnte dazu ein Punkt sein. Aber auch mittelalterliche Rittermahle auf der Burg im Burgstüble, Burgführungen in historischen Gewändern, Museumsführungen zur Ritterzeit usw. sind denkbar und wurden vereinzelt ja auch schon gemacht.

In Heiligenbronn lässt sich aus der Geschichte des Klosters ebenfalls historisch einiges machen. Auch das Pilgerwasser in der Kirche lohnt sich eventuell, ins Stadtmarketing mit aufzunehmen.
Schönbronn könnte über die Kirche ebenfalls einen kleinen historischen Teil beitragen.

Für Sulgen wäre die Industriegeschichte sicherlich sinnvoll, diese passt natürlich auch in die Talstadt. Auf dem Sulgen könnte man beispielsweise regelmäßige Gewerbeschauen einplanen, die die Leistungsfähigkeit unserer Firmen in den Fokus rücken.

Denkbar wäre zum Beispiel, dass in einem bestimmten Jahresrhythmus jeder Stadtteil mit einem eigenen historischen Schwerpunkt mit einer Veranstaltung oder einem Fest drankommt. Also in einem Jahr ist Gewerbeschau auf dem Sulgen, im nächsten dann zum Beispiel Bauernmarktwochenende in Tennenbronn, im dritten Jahr ist vielleicht in Waldmössingen das römische Wochenende und im vierten Jahr ist in der Talstadt ein Stadtfest mit einem Mittelaltermarkt, im fünften Jahr gibt es ein groß angelegtes Klosterfest in Heiligenbronn.

2. Zeit erleben im Schwarzwald- Kulturzeit

Zu all den historischen Elementen lassen sich problemlos passende Kulturveranstaltungen finden, die oben bereits angedeutet sind. Alle sonstigen kulturellen Veranstaltungen lassen sich problemlos mit dem Slogan bewerben. Schon jetzt gibt es ja entsprechende Flyer unter dem Stichwort „Kulturzeit in Schramberg.“
3. Zeit erleben im Schwarzwald- Festzeit in Schramberg

Feste und Feiern aller Art zählen dazu und können beworben werden.

4. Zeit erleben im Schwarzwald- Jahreszeiten in Schramberg erleben

Die Krippenausstellungen, die Fasnet, der Frühling, Sommer, Herbst und Winter alles kann unter dem Motto „Zeit erleben im Schwarzwald“ gesehen werden. Hier könnte man auf unsere tollen Tourismusmöglichkeiten hinweisen, die Wanderwege, das Freibad, die Museen, das Hallenbad und vieles mehr.

5. Zeit erleben im Schwarzwald- Urlaubszeit in Schramberg

Ein Römerpfad könnte in Waldmössingen angelegt werden, der Burgenpfad kann ggf. zum Burgen-Erlebnispfad ausgebaut und mit aktiven „challengeartigen“ Geschicklichkeitsspielen versehen und stärker beworben werden. Wir können uns gut auch eine Tour „Auf den Spuren der Familie Junghans“ vorstellen.

Thematische Spaziergänge regelmäßig im Jahr durch den „Park der Zeiten“, eine Erlebnistour auf dem Erlebnisbauernhof oder auch Schatzsuchen mit dem Schwerpunkt auf römischer Geschichte sind denkbar. Annis Geheimnis und die Audiotouren lassen sich genauso gut unter dem Slogan bewerben. All das muss nicht zwangsläufig von der Verwaltung erarbeitet werden. Einzelne Aufträge an Schulen, Vereine etc. zur Ausarbeitung einer Tour sind gut vorstellbar. Es würde den Zusammenhalt in der Stadt stärken, wenn viele verschiedene Menschen und Gruppen ins Stadtmarketing eingebunden werden.

In der Gastronomie könnten thematische Menüs (Rittermahl, Essen wie im alten Rom, Rezepte aus dem Schwarzwald…) saisonal angeboten werden. Einzelne Übernachtungszimmer könnten thematisch aufbereitet werden (Urlaub auf dem Bauernhof, Schwarzwaldzimmer, als Stichwort seien hier die in Perfektion nachgebauten Themenhotels im Europapark genannt. Diese könnten Ideengeber sein).

6. Zeit erleben im Schwarzwald- Shoppingzeit/Einkaufszeit in Schramberg

Die Ausarbeitung einer eigenen Shoppingtour durch Schramberg fänden wir sehr interessant. Wir haben so viele tolle Einzelhändler, die ein ganz besonderes Angebot bieten. Vielleicht wäre das ja eine Aufgabe für den HGV, eine solche Tour auszuarbeiten. Wir haben mit den Schwarzwaldläden, den Kreativ- und Künstlerläden, den kleinen Cafés, einer Ginverköstigung und vielleicht auch einer Führung durch die Gewürze- und/oder Kaffeeanbieter unserer Stadt in Kombination mit Kleidung, Schuhen und vielem mehr ein einzigartiges Angebot. Dieses dürfen wir gerne besser nutzen.

7. Zeit erleben im Schwarzwald- Bewegte Zeit in Schramberg

Der 24 Stunden Marathon passt hier genauso gut, wie die MTB Trails, die Sportstätten, die Sportvereine, die Schwimmer, die zahlreichen Wanderer, die Spaziergänger, die Ski- und Schlittenfahrer…

8. Zeit erleben im Schwarzwald- in Schramberg leben, Schramberg erleben

Zeit zusammen verbringen mit Menschen unterschiedlicher Herkunft. Unser Markt der Kulturen, der Flyer Familienzeit und all die Angebote, die Schramberg lebenswert machen, können hier aufgegriffen werden.

9. Zeit erleben im Schwarzwald- Industriezeit

Unsere Firmen und mittelständischen Unternehmen sind einem ständigen Wandel ausgesetzt. Sie bewegen sich zwischen Tradition und Innovation. Dieser Spagat wird in der Ausstellung „made in Schramberg“ gezeigt, kann sich aber auch in Gewerbeschauen und Unternehmertreffs und gemeinsamen Veranstaltungen mit der Stadt und den Unternehmen zeigen.

10. Zeit erleben im Schwarzwald- Spielezeit

Der Cego-Spieleabend, die Minigolfanlage, die Spielangebote vom JUKS, die Spielplätze usw.können hier aufgegriffen werden.

Vermutlich könnte man den Slogan „Zeit erleben im Schwarzwald“ noch auf viele andere Bereiche ausdehnen. Wir denken aber, dass wir mit unserem Arbeitspapier genug Inspirationen geliefert haben, wie man den Slogan „Schramberg-Zeit erleben im Schwarzwald“ sinnvoll für Stadtmarketingprozesse verwenden kann.

Kurzum- was kann uns Besseres passieren, als dass möglichst viele Schrambergerinnen und Schramberg auf vielfältige Art und Weise für ihre Stadt werben? Die Stadtverwaltung muss aus unserer Sicht die treibende und koordinierende Kraft mit einem zielgerichteten und konsequenten Stadtmarketing sein. Mit dem Slogan hätte man einen roten Faden, den man konsequent umsetzen könnte.

Die SPD/Buntspecht Fraktionsgemeinschaft beantragt, dass künftig der Slogan
„Schramberg- Zeit erleben im Schwarzwald“ für das Stadtmarketing genutzt und verwendet wird.

Für die Fraktion
Tanja Witkowski
26.01.2023

 
 

Homepage SPD Schramberg

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

05.03.2024, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD-Kreisvorstand Rottweil

Alle Termine

Besucher

Besucher:170730
Heute:74
Online:1