Bürger/innen aus Rottweil besuchen den Bundetsag

Veröffentlicht am 07.12.2014 in Kreisverband

Dr. Johannes Fechner (Emmendingen), SPD-Bundestagsabgeordneter, hatte 50 Interessierte aus dem Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen zu einer politischen Bildungsreise nach Berlin eingeladen.

Höhepunkt war der Besuch einer Plenarsitzung des Bundestages. Am Mittwoch, 26.11. wurde der Bundeshaushalt 2015 besprochen und somit war auch die komplette Regierungsriege anwesend. Es schloss sich eine Diskussion mit Dr. Fechner an, der am Vortag Geburtstag hatte. Auch erfuhren die Mitreisenden etwas über den Arbeitsalltag eines Bundestagsabgeordneten, der in der „Berlinwoche“ oft bei ca. 80 Stunden liegt.

Doch nicht nur der Bundestag, auch das Ministerium für Arbeit und Soziales sowie das für Justiz wurden besucht und es wurde fleißig diskutiert. Die dortigen Mitarbeiter, wie auch Dr. Johannes Fechner waren interessiert, zu erfahren welche Fragen den Bürgern denn „unter den Nägeln brennen“.

Sehr beeindruckend waren die Besuche der Willy-Brandt-Stiftung Unter den Linden und der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marinefelde. In beiden Einrichtungen kann man viel über die deutsch-deutsche Geschichte sehen, hören und lernen. Gerade für die aus dem fernen Baden-Württemberg angereisten Besucher waren so manche Aspekte der Geschichte von 1945 bis 1990 – vor allem das geteilte Berlin betreffend – neu.

Abgerundet wurde die Bildungsreise mit zwei wirklich bildenden Stadtrundfahrten durch das östliche und westliche Berlin, jeweils an politischen Gesichtspunkten orientiert. Dies weckte bei Manchem auch das Interesse an einem weiteren Berlinbesuch.

 
 

Homepage SPD-Kreisverband Rottweil