Klaus Eisenhardt als Kreisvorsitzender bestätigt

Veröffentlicht am 22.07.2013 in Kreisverband

Der alte und neue SPD- Kreisvorsitzende Klaus Eisenhardt ruft mit Kandidat Ergun Can zu einem kräftigen Schlussspurt im Wahlkampf auf Deißlingen. Die Jahreshauptversammlung des SPD- Kreisverbandes Rottweil stand ganz im Zeichen des Bundestagswahlkampfs, so waren auch Kandidat Ergun Can und die stellvertretende Landesvorsitzende Elvira Drobinsky- Weiß MdB mit von der Partie.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ der Vorsitzende, Klaus Eisenhardt, die Veranstaltungen der letzten beiden Jahre noch einmal Revue passieren: das Lassalle- Theaterstück zur 150- Jahr- Feier der SPD, Konferenzen, Gespräche und Besuche mitStaatssekretär Ingo Rust, Herbert Zinnell, Rita Haller- Haidt MdL, Finanzminister Nils Schmid, um nur einige zu nennen. Der Kreisverband selber behandelte seinerseits Themen wie die Entwicklung des Ländlichen Raums (basierend auf der sehr differenzierten sog. Ireus- Studie1), Windkraft, Gemeinschaftsschule und Polizeireform. Die Rolle der SPD habe sich seit 2011 gewandelt: Nicht mehr müsse sie sich darauf beschränken, auf Defizite hinzuweisen, jetzt sei sie vielmehr damit beschäftigt, Kontakte zwischen den Bürgermeistern und der Regierung herzustellen: in 90 % aller Anfragen ging es um Schulpolitik. Dabei seien die Aufgaben des KV, bedingt durch die Organisationsschwäche kleinerer Ortsvereine, noch zahlreicher geworden. Großspender gab es übrigens nicht und gibt es nicht, egal was da so gemeldet wurde. Klaus Eisenhardt und Ergun Can forderten die Delegierten und Gäste auf, die Schlussphase des Wahlkampfs intensiv zu nutzen. Berthold Kammerer berichtete aus der Arbeit der Kreistagsfraktion zu den Bereichen Krankenhäuser, ÖPNV (hier besonders interessant die Einrichtung von Schnellbuslinien) und Kreisinfrastruktur. Nach lebhafter Aussprache verabschiedeten die Delegierten auf Antrag des Ortsvereins Deißlingen- Laufen noch eine Entschließung an die SPD- Landtagsfraktion, in welcher die schon Gewohnheit gewordene Praxis, "... befristet angestellte und nicht beamtete Lehrer während der Sommerferien zu entlassen und sie damit zu zwingen ALG 1 oder, falls nicht bezugsberechtigt, Harz IV zu beantragen ..." als unwürdig kritisiert wird. Sie widerspreche elementar den Einstellungen der SPD zu sog. prekären Einstellungsverhältnissen, weshalb die Fraktion auf die SPD- Minister einwirken solle, diese Vorgehensweise bis auf Ausnahmefälle abzustellen. Diese Resolution geht sinngemäß auch ans Kultusministerium und den SPD- Landesparteitag. Alle Mitglieder des neuen Kreisvorstands erzielten überragende Wahlergebnisse: Alter und neuer Vorsitzender: Klaus Eisenhardt ( Sulz); Stellvertreterinnen: Elke Ringl- Klank (Schramberg) und Anja Stumpf (Deißlingen), Kreiskassier: Jürgen Lurk (Dunningen), Schriftführer: Dr. Klank (Schramberg), Pressereferent: Klaus Schätzle (Sulz); als Beisitzer wurden gewählt Alexander Angst (Wellendingen), Erich Eisemann (Schiltach), Renate Hachmann (Rottweil), Jürgen Ramuschkat (Oberndorf), Rainer Roth (Rottweil), Jens Sikeler (Sulz), Torsten Stumpf und Günter Weist (beide Deißlingen ). Drei Delegierte zum Landesparteitag sind Klaus Eisenhardt, Elke Ringl- Klank und Klaus Schätzle. Für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Arved Sassnick, Andreas Göggel und Frank Nebel (alle Rottweil); Günter Schick (Wellendingen) und Mirko Witkowski (Schramberg) setzte es dann noch Lob, Dank und einen Präsentkorb aus dem Nudelhaus. Auch für sie gilt natürlich: Man sieht sich. Dreieinhalb Stunden Sitzungsmarathon endeten mit einem Bekenntnis zur Geschlossenheit. Und dann schlossen wir den Kofferraum auf und packten ihn voll mit Prospekten und Plakaten. Klaus Schätzle, 18.7.13

 
 

Homepage SPD-Kreisverband Rottweil

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

19.12.2018, 19:00 Uhr - 00:00 Uhr Kreisvorstandssitzung mit Weihnachtsessen

16.01.2019, 13:00 Uhr - 18:30 Uhr SPD Schramberg: Rentnerwanderer sind unterwegs

Alle Termine

Besucher

Besucher:170729
Heute:34
Online:2

Wetter-Online

Facebook SPD Oberndorf

Facebookseite von der SPD Oberndorf