Familien brauchen unsere Unterstützung

Veröffentlicht am 15.05.2021 in Ortsverein

Mirko Witkowski

Zum 28. Mal jährt sich am 15. Mai der Internationale Tag der Familie. Dieser von der UN 1993 ins Leben gerufene Gedenktag gewinnt in der Pandemiezeit an Aktualität und Brisanz. Familien brauchen gerade jetzt besondere Unterstützung durch die Politik, so ist sich der Bundestagskandidat der SPD für den Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen Mirko Witkowski sicher. „Es ist unsere Aufgabe, Familien zu stärken. Wir müssen dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche starke Familien an ihrer Seite haben und sie auf ihrem Weg in ein selbstständiges Leben bestmöglich begleiten.

Mit großer Sorge sieht Witkowski, dass die Schulen im Landkreis Rottweil nach einem Tag Öffnung am Montag bereits wieder schließen müssen, da die Inzidenz erneut über 165 liegt. „Es wird für Familien immer schwieriger, diese Situation zu meistern. Immer noch fehlt es oft noch an den technischen Voraussetzungen an den Schulen oder in den Familien, um digital gut lernen zu können“ Dass der Schwerpunkt des Internationalen Tags der Familie deshalb in diesem Jahr auf dem Thema „Familien und neue Technologien“ liegt, hält er für richtig und notwendig.

 

Gleichzeitig ist es ihm aber auch ein Bedürfnis, ganz unterschiedliche Familiensituationen und Lebenslagen dauerhaft in den Blick zu nehmen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist aus seiner Sicht nach wie vor ein großes Thema. Ganz gleich, ob man sich in der Familie um jüngere Kindergarten- oder Schulkinder kümmert oder ob es um die Pflege von Angehörigen geht- in vielen Familien ist ein täglicher Spagat nötig, um Familienleben organisiert zu bekommen. Die SPD-Forderungen nach mehr gemeinsamer Familienzeit kann er nur unterstützen. „Das von der SPD geplante „Vier-Säulen-Modell“ mit den Punkten: 14 Tage Elternschaftszeit direkt nach der Geburt, Elterngeldplus, die dauerhafte Ausweitung der pandemiebedingt erhöhten Kinderkrankentage auf 20 Tage pro Kind, Jahr und Elternteil und das Modell der Familienpflegezeit sind gute Ansätze für Familien, um den Alltag besser bewältigen zu können“, so Witkowski weiter.

 

Er hofft, dass durch den „Internationalen Tag der Familie“ Anstöße gegeben werden und den Menschen bewusst wird, was Familien täglich leisten.

 
 

Homepage SPD Schramberg