Willkommen bei der SPD in Oberndorf a. Neckar

Herzlich willkommen! Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, ich möchte Sie ganz herzlich auf der Internetpräsenz der SPD Oberndorf am Neckar begrüßen! Politik zu gestalten ist das Rückgrat unserer Demokratie. Um diese und die damit verbundenen Freiheiten zu erhalten braucht es Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft, die sich hierfür engagieren. Wir von der SPD machen Politik für alle Bürgerinnen und Bürger, besonders aber für diejenigen, die auf die Hilfe eines starken und handlungsfähigen Staates angewiesen sind. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Menschen vor, die sich bei der SPD Oberndorf am Neckar engagieren. Aber auch unsere Standpunkte zu aktuellen Themen und die dazu notwendigen Informationen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Wenn Sie sich selbst politisch in der SPD engagieren wollen, hinterlassen Sie uns einfach über die Kontaktseite eine kurze Nachricht. Wir werden mit Ihnen dann Verbindung aufnehmen.

Mit freundlichen Grüßen Manfred Schwanzer

 

11.05.2018 in Topartikel Aus dem Parteileben

Ausflug nach Schramberg

 
Foto Mirko Wittkowski

"Der Schramberger SPD-Ortsvereinsvorsitzende Mirko Wittkowski begrüßte 

die Oberndorfer Reisegruppe standesgemäß am Friedrich Ebertplatz, danach 

führte der Schramberger Historiker und Heimatforscher Günter Buchholz 

durch ein abwechselungsreiches und geschichtsträchtiges Programm. Unter 

dem Motto "Erinnerung braucht Worte" 

 

Es wurden Plätze und  Gebäude aufgesucht, die auch  die Geschichte

der Arbeiterbewegung und deren Verfolgung durch die Nationalsozialisten

dokumentierten.

Am Mittag wurde dann die Gruppe vom Leiter des Stadtmuseums , Carsten 

Kohlmann, im Stadtmuseum Schramberg empfangen. Carsten Kohlmann führte 

durch die Sonderausstellung  "Schramberg im Ersten Weltkrieg". Diese 

Sonderausstellung wurde im Format der Reihe "Junges Stadtmuseum " von 

Sarah Glockner und Robin Wußler, zum großen Teil selbststädig, 

zusammengestellt. Anhand von Einzelschicksalen von Schramberger 

Bürgerinnen und Bürgern wird hier auf die Schrecken des Ersten 

Weltkrieges eingegangen.


Günter Buchholz führte dann im zweiten Tagesteil durch die 

Dauerausstellung "Majolika"  im Stadtmuseum.

Fachmännisch und kenntnisreich erklärte er die verschiedenen Epochen der 

Steingutfabrikation, anhand von zahlreichen Ausstellungsstücken führte 

er in die Zeit des Beginns der Schramberger Majolikafabrik ab 1820 bis 

zum Ende der Produktion,  1989 .

Im Anschluß an diese Museumsführung wurde dann noch der Majolika 

Firmenpark aufgesucht. Hier stellte Günter Buchholz "Neues Leben in 

alten Mauern"vor. Im Majolika Firmenpark sind derzeit rund 30 Betriebe 

ansässig."

 

15.04.2018 in Allgemein

SPD -Ortsverein Oberndorf Veranstaltungen und Termine

 

SPD-Ortsvereinsvorstand Oberndorf lädt Mitglieder und Interessierte zu

einer Ausfahrt nach Schramberg ein.

 

 

Auf der letzten Vorstandssitzung des SPD Ortsvereins Oberndorf wurden

die Frühjahrstermine festgesetzt.

 

Unter anderem stand die Besprechung der Ausfahrt nach Schramberg auf der Tagesordnung.

Am Freitag den4. Mai ist ein Tagesausflug mit öffentlichen

Verkehrsmitteln nach Schramberg geplant. Der Schramberger Historiker und

Heimatforscher Günter Buchholz wird die Oberndorfer Gruppe am Vormittag

durch die Stadt unter dem Motto "Erinnerung braucht Worte"

führen. Hier wird auf die Geschichte der Arbeiterbewegung und deren

Verfolgung durch die Nationalsozialisten eingegangen.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ist ein Besuch im Firmenpark Majolika

geplant, dabei steht die ehemalige Steingutmanufaktur bzw.

Steingutfabrik  "Majolika" im Mittelpunkt der Führung.

 

Anmeldungen zu dieser Ausfahrt sind bis zum 28. April bei Manfred

Schwanzer, Jürgen Ramuschkat oder Alexander Maas  erwünscht.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser Ausfahrt

eingeladen.

 

Am 4. Juni wird die Jahreshauptversammlung des SPD Ortvereins

stattfinden. Auf der Tagesordnung stehen dann die Wahlen zum gesamten

Ortsvereinsvorstand. Ausserdem werden die Delegierten zur Kreiskonferenz

und Europawahlkonferenz gewählt.

 

Am 5. Juli und 19. Juli finden weitere Mitgliederversammlungen statt. Stadtrat-Fraktionsvorsitzende

und Mitglied des Kreistag Ruth Hunds wird einmal über die Arbeit im Stadtrat und einmal im Kreistag

berichten und für Diskussionen bereitstehen.


Die Situation nach dem Mordanschlag in Salisbury mit Nervengift und die

Reaktion von Großbritannien und der Natomitglieder hat zu einer Verschärfung der

internationalen Situation geführt. Letztlich lässt sich die Rolle Russlands nicht sicher

beurteilen. Von einigen Genossen wird die Ausweisung der russischen Diplomaten aus

den NATO Ländern kritisch gesehen. Es besteht aber auch bei uns ein erhebliches

Misstrauen gegen das Russland Putins.

Mit Blick auf diese Diskussionen ist auch ist eine Veranstaltung mit dem Russlandexperten Gernot Erler inOberndorf geplant. Termin wird noch bekannt gegeben.